Novomatic

Aus Wikipany
Wechseln zu: Navigation, Suche
Novomatic-Gruppe
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1980
Sitz Gumpoldskirchen, Österreich (Novomatic AG)

Leitung

  • Harald Neumann
    (Vorstandsvorsitzender)
  • Bernd Oswald
    (Aufsichtsratsvorsitzender)
Mitarbeiter 26.336 (2016, Gruppe)[1]
Umsatz 2,3 Mrd. Euro (2016, Gruppe)[1]
Branche Industrie[2]
Website www.novomatic.com

Novomatic ist ein global agierender Glücksspielkonzern. Das Unternehmen ist in ganz unterschiedlichen Bereichen des Glücksspiels aktiv und deckt somit auch weite Bereiche davon ab. Noch genauer zählen Novoline- und Novostar-Automaten zu den Leistungen von Novomatic. Das Angebot von Novoline ist ein Teil der Novomatic-Gruppe.

In diesen Bereichen ist Novomatic aktiv

Novomatic ist ein Betreiber von elektronischen Casinos, von Spielbanken oder auch von Sportwettlokalen. Hierfür werden Glücksspielgeräte vermietet und zugleich immer wieder neue Arten von Geräten entwickelt. Spielsysteme und Spielausstattungen werden produziert. Die Spielautomaten von Novoline sind elektronische oder mechanische Geräte, die nach dem Zufallsprinzip bei Münzeinwurf einen Spielverlauf starten. Solche Automaten werden von einem Mitspieler oder auch von mehreren Mitspielern betätigt.

Informationen zu Novomatic

Das Unternehmen Novomatic ist eine Aktiengesellschaft. Die Novomatic AG hat ihren Sitz im österreichischen Gumpoldskirchen. Die AG wurde bereits im Jahr 1980 gegründet. Im Jahr 2016 führte das Unternehmen etwas mehr, als 26 300 Mitarbeiter. Der Umsatz in 2016 lag bei 2,3 Milliarden Euro. Die Novomatic AG agiert weltweit. Insgesamt gibt es weltweit Standorte der Unternehmensgruppe in 50 Staaten.

Die Konzernstruktur

Auf den ersten Blick ist die Konzernstruktur recht weit gefächert. Denn zu der Novomatic AG gehören beispielsweise auch Unternehmen, wie die Admiral Sportwetten GmbH. Diese Firma verfügt über rund 200 Standorte. Es handelt sich allein hierbei um den größten Anbieter von Sportwetten in Österreich. Alle Teilunternehmen sind als Eigentum in drei Muttergesellschaften konsolidiert. Diese sind die Gryphon Invest AG und die Ace Casino Holding AG in der Schweiz und die Novo Invest GmbH in Österreich. Darunter befindet sich eine Struktur von 130 Gesellschaften und von etwa 27 Tochterunternehmen und Beteiligungen. Der Gründer Johann Graf ist immer noch der Alleinaktionär für die Muttergesellschaften.

Die Geschichte des Unternehmens

Johann Graf war ursprünglich Metzger. Eines Tages im Jahr 1974 entschied er gemeinsam mit dem Elektrohändler Gerhard Brodnik die Brodnik & Graf GmbH zu gründen. Die Unternehmer importierten belgische Flipperautomaten. Eine wahre Karriere entstand plötzlich, als die Flipperautomaten nicht mehr als elektromechanische Slotmaschinen, sondern als elektronische Geräte arbeiteten. Im Jahr 1980 verließ Graf das gemeinsame Unternehmen und gründete selbst die Novomatic Automatenhandels GmbH. An dieser Stelle begann seine Karriere, wobei der Anfang sich immer noch mit der Herstellung von Glücksspielautomaten beschäftigte.

Kontroversen der Novomatic AG

In mehreren Ländern kommt es immer wieder zu strengen Kontrollen, Strafen oder Hausdurchsuchungen. Nicht in jedem Unternehmensbereich wird ganz sauber gearbeitet. Es kommen auch Fehler und Nachlässigkeiten vor, die von Staaten wie Italien, Österreich, Rumänien oder Polen geahndet werden. Die Spieler sind von diesen Fehlern der jeweiligen Standorte jedoch nicht betroffen. Zudem handelt es sich um Länder, in denen es ohnehin häufiger zu Kritik kommt.

Automatenspiele von Novomatic

In sehr vielen Casinos und Lokalen finden sich die bekannten Automaten wieder. Die Spieler spielen an den bekannten Automaten beliebte Spiele, die auch online in aller Munde sind. Book of Ra, Indian Spirit, Lord of the Ocean, Columbus, Golden Sevens Lucky Ladys Charm oder Sizzling Hot sind einige der weit verbreiteten Spiele. Spieler finden diese Spiele innerhalb der umfangreichen Angebote vor Ort oder im Internet.


Weblinks

 <Lang> Commons: Novomatic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. 1,0 1,1 Geschäftsbericht 2016 auf novomatic.com, abgerufen am 14. September 2017
  2. Novomatic AG/Novomatic Gaming Industries GmbH, auf noeindustrie.at, abgerufen am 14. September 2017